Len Weinglass: Presente!

23.03.12 (von ivk) Vor einem Jahr ist der New Yorker Bürgerrechtsanwalt Leonard Weinglass an seinem 78 Geburtstag an Krebs verstorben. Wir erinnern an einen treuen Freund und unerschrockenen Kämpfer für Gerechtigkeit und veröffentlichen den Link zu der Website, die seinem persönlichen und politischen Vermächtnis gewidmet ist

Im Rahmen unserer Arbeit für das Internationale Verteidigungskomitee (IVK) haben wir von 1992 an fast neun Jahre eng mit Leonard »Len« Weinglass in der Kampagne für Mumia Abu-Jamal zusammengearbeitet. In dieser Zeit haben wir alle Len nicht nur als politisch klar denkenden und handelnden Menschen kennengelernt, sondern er ist uns auch ein verläßlicher Freund geworden.
Uns vom IVK ist es wie vielen Gleichgesinnten in der Welt wichtig, nicht nur das Andenken an Len Weinglass zu bewahren, sondern auch gerade in diesen Zeiten daran zu erinnern, daß er ein Bespiel gegeben hat. Ein Beispiel dafür, wie man sich nicht nur mit einem der mächtigsten Justiz- und Staatsapparate der Welt – dem der USA – anlegt, sondern dabei auch kluge Siege erringt im Interesse politisch und sozial unterdrückter und verfolgter Individuen und Gruppen. Dabei war es Len vor allem immer ein besonderes Anliegen, die Interessen der Völker und Nationen zu vertreten, die seit den 1960er Jahren um ihre Befreiung von kolonialer Unterjochung kämpften.
Um das Andenken an Len und sein Vermächtnis als engagierter Bürger- und Menschenrechtsanwalt lebendig zu halten, haben Familienangehörige und Freunde schon vor einiger Zeit eine Website eingerichtet. Dort sind die beiden bewegenden Gedenkfeiern an der West- und Ostküste der USA aus dem Mai 2011 in ausführlichen Videodokumentationen zu finden. Als Videobotschaften sind dort auch dokumentiert die Grußworte von Lens Mandanten Daniel Ellsberg, dem »Whistleblower«, der die Pentagon-Papiere über den Vietnamkrieg an die Öffentlichkeit gebracht hat, und von Ricardo Alarcon, dem Präsidenten der kubanischen Nationalversammlung, der daran erinnert, wie wichtig Lens Einsatz für die in den USA inhaftierten »Cuban Five« war. Neben weiteren schriftlichen Beiträgen und Grußworten zu den Gedenkfeiern enthält die Website vor allem den ausführlichen Nachruf von Lens engem Freund Michael Steven Smith und eine sehr schöne Fotostrecke über Lens Leben und Wirken.
Wir empfehlen einen Besuch dieser Website (einfach anklicken):
http://www.leonardweinglass.org[1]

Sehr gelungen ist auch eine musikalisch unterlegte 7-minütige Fotodokumentation, mit der das kanadische »Toronto Forum On Cuba« Len Weinglass am kubanischen Nationalfeiertag, dem 26. Juli 2011, Tribut zollte. Darin enthalten auch Fotos aus Lens Arbeitseinsatz für die »Cuban Five« in der BRD:
http://www.youtube.com/watch?v=ZGnuRagDrI0&feature=related[2]

Link zum ersten Nachruf vom 25. März 2011 aus junge Welt, von dem aus Links zu weiteren Stellungnahmen angeklickt werden können:
http://www.freedom-now.de/news/artikel718.html[3]

Len Weinglass bei der Arbeit – wie wir ihn kennen und in Erinnerung behalten werden
Zum Schluß lassen wir Len selbst zu Wort kommen. In einem kurzen Videoclip des National Committee to Free the Cuban Five spricht er zunächst am 13. September 2008 in Washington D.C. nach einer Demonstration zum 10. Jahrestag der Verhaftung der fünf Compañeros. Danach ist Len am 13. Oktober 2009 bei einer improvisierten Pressekonferenz auf der Straße zu sehen. Er spricht über den nächsten Berufungsantrag, den er kurz vor seinem Tod im März 2011 noch eingelegt hat (bitte anklicken):
http://www.youtube.com/watch?v=NCoT4Vdca1A[4]

IVK Bremen
23. März 2012


Links im Artikel: 4
[1] http://www.leonardweinglass.org
[2] http://www.youtube.com/watch?v=zgnuragdri0&feature=related
[3] http://www.freedom-now.de/news/artikel718.html
[4] http://www.youtube.com/watch?v=ncot4vdca1a

Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel854.html
Stand: 17.08.2018 um 01:27:42 Uhr