Internationale Solidarität – Aktionstag für Bradley Manning

18.03.11 (von ivk) Das Wochenende 19. und 20. März 2011 steht ganz im Zeichen der Solidarität mit Bradley Manning

Am 19. und 20. März 2011 findet ein Aktionswochenende für den als »Whistleblower« inhaftierten Bradley Manning statt. In zahlreichen Städten mehrerer Länder wird gegen die Behandlung Mannings durch die US-Regierung demonstriert. Zu den Protesten rufen Organisationen wie das Bradley Manning Support Network, das GI-Netzwerk Courage to Resist und die Enthüllungsplattform Wikileaks auf. Die zentrale Kundgebung findet am 20. März in den USA vor der Marinebasis Quantico in Virginia statt, in deren Militärgefängnis Manning in Isolationshaft gehalten wird. Als Hauptredner spricht Daniel Ellsberg, der bekannte »Whistleblower« der 1970er Jahre, der die geheimen Pentagon-Papiere über den Vietnamkrieg an die Öffentlichkeit gebracht hat und sich heute für Wikileaks starkmacht.
Das Bradley Manning Support Network nennt als weitere Veranstaltungsorte in den USA unter anderem: New York, Atlanta, Natchez, Washington D.C., Oklahoma City, Minneapolis, Fort Snelling, Kansas City, Phoenix, San Diego, Portland und San Francisco. In Kanada: Montréal, Toronto und Vancouver. In Australien: Sydney. In Europa: Wien, Budapest, Den Haag, London, Finnland (»Operation Bradical« via Facebook in mehreren Orten). Bei den Demonstrationen und Veranstaltungen im Ausland ist in den meisten Fällen geplant, den jeweiligen US-Botschaften bzw. Konsulaten Protestschreiben zu überreichen.
Schon am Samstag wird die Solidarität mit Bradley Manning in den zahlreichen »Resist the War Machine«-Demonstrationen in der Hauptstadt Washington D.C., in Chicago, Los Angeles und vielen weiteren US-Städten auf die Straße getragen. Die Demonstrationen finden aus Anlaß des achten Jahrestages des Einmarsches im Irak und als Ausdruck des Widerstandes gegen den Krieg in Afghanistan/Pakistan und die Androhung einer Intervention in Libyen statt. Teilnehmer der zentralen Demo in Washington D.C. sind aufgerufen, am nächsten Tag in Quantico Solidarität mit Bradley Manning zu zeigen.

Das Bradley Manning Support Network fordert:

– Schluß mit den inhumanen und ungesetzlichen Haftbedingungen von Bradley Manning, die einer Bestrafung vor dem Prozeß gleichkommen

– Zulassung eines erstklassigen Vertrauensanwalts für Bradley Manning

– Kein geheimes Militärgerichtsverfahren ohne Kontrolle durch die Öffentlichkeit und die Medien

– Freiheit für Bradley Manning!

Unterzeichnet die Petition: www.standwithbrad.org

Solidaritätsschreiben:
Bradley Manning
c/o Courage to Resist
484 Lake Park Ave #41
Oakland, CA 94610, USA
(Die Briefe werden gesammelt und über jemanden weitergeleitet, der eine Schreiberlaubnis für Bradley Manning hat.)

Weitere Informationen:
www.bradleymanning.org
www.couragetoresist.org
www.freebradley.org
www.wlcentral.org

Quelle: http://www.jungewelt.de/2011/03-18/016.php


Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel715.html
Stand: 16.09.2014 um 13:25:30 Uhr